chevron-small-right chevron-small-left chevron-small-down chevron-small-up soundcloud facebook youtube mail

Hochzeitsgefühl - Das Interview

  • Hochzeitsplanerin München

    Interview mit Julia Heimann


    Wofür braucht man eigentlich eine Hochzeitsplanerin, und was weiß Julia, was wir nicht wissen?

    Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Allerdings gibt es bei der Planung einer Hochzeit Details, bei denen man sich besser Rat von einem Profi holt. Ein Interview mit viel "Hochzeitsgefühl" über die Aufgaben, Erkenntnisse und Vorstellungen von der Wedding-Planerin Julia Heimann.

    "Hochzeitsgefühl steht dafür, euch nicht nur eine stressfreie Hochzeitsplanung zu ermöglichen, sondern zudem das Gefühl der Vorfreude in der Planungsphase hervorzuheben."
  • Julia Heimann,

    Hochzeitsplanerin und Gründerin von "Hochzeitsgefühl"



  • Wedding Planerin Julia Heimann




    Während ihrer Zeit in der gehobenen Hotellerie, waren es immer die Hochzeiten, die das Herz von Julia haben höher schlagen lassen. Daher nur Konsequent, dass sie nach weiteren Eventplanungen für Firmen der Luxusbranche ihre Erfahrungen als "Wedding Planerin" umgesetzt hat.





  • Woran erkenne ich, ob ich einen Hochzeitsplaner brauche?


    Grundsätzlich würde ich immer einen Planer empfehlen, wenn man privat und/oder beruflich sehr eingespannt ist und wenig Zeit für die Hochzeitsplanung bleibt.Ebenfalls sollte man über einen Planer nachdenken, wenn einem die ganze Organisation keine Freude bereitet und man überhaupt nicht weiß, mit was man anfangen soll und was alles nötig ist.

    Planer haben einen großen Pool an Dienstleistern mit denen sie gearbeitet haben und bei denen sie wissen, dass alles gut geht und das Preis/Leistungs Verhältnis stimmt.

    Am Tag selbst sollte man die eigene Aufregung und den Mehrwert eines Planers ebenfalls nicht unterschätzen. Freunde und Verwandte möchten und sollen ja diesen Tag ebenfalls genießen und können dies meist nicht, wenn ihnen zu viele Aufgaben gegeben werden, die ein Hochzeitsplaner übernehmen kann. Je nachdem was einem selbst wichtig ist bei der Hochzeit, kann man einen Hochzeitsplaner ja auch nur für bestimmte Teilleistungen buchen. So kann ein Planer z.B. nur eine passende Location finden oder ein Dekokonzept erstellen.

    Ich passe meine Angebote immer direkt auf die Bedürfnisse meiner Paare an, so dass sie sich entspannt auf die Hochzeit freuen können. 
  • Welchen Wunsch eines Brautpaares konntest du bisher nicht erfüllen?


    Eine standesamtliche Heirat an einem bestimmten Datum konnte ich einmal nicht erfüllen und wir mussten die Hochzeit um eine Woche verlegen. Leider war das Paar für dieses Datum zu spät dran und das Standesamt schon ausgebucht. 


    Ich versuche immer alles möglich zu machen, aber bei belegten Standesämtern bzw. Locations kann ich leider nichts mehr ausrichten. Daher empfehle ich, dass man immer frühzeitig mit der Planung der Hochzeit anfängt.

    Von welchen Vorstellungen rätst du den Brautpaaren dringend ab?


    Von zu genauen Vorstellungen rate ich ab. Wenn man ein ganz bestimmtes Bild von seiner Hochzeit im Kopf hat und dann z.B. die Sonne nicht scheint, obwohl sie immer in den Vorstellungen zu sehen war, kann das nur schlechte Laune machen. Wenn man sich aber vorher schon mal mit der Vorstellung beschäftigt hat, dass es evtl. regnen könnte, bringt einen das am Tag selbst nicht mehr aus der Fassung. 


    Ob eine Feier gut wird oder nicht, hängt auch oft nicht davon ab, ob die Blumen genau das rosa haben, das man sich vorgestellt hat, sondern ob das Brautpaar seine Liebe feiert.


  • "Ob eine Feier gut wird oder nicht, hängt auch oft nicht davon ab, ob die Blumen genau das rosa haben, das man sich vorgestellt hat, sondern ob das Brautpaar seine Liebe feiert."



  • "So hat jeder seine Aufgabe und wenig Zeit, sich in andere Dinge einzumischen."



    Wie schafft es das Brautpaar am besten, die eigenen Vorstellungen und die Wünsche der Eltern unter einen Hut zu bringen? Wie vermittelst du zwischen Tradition und Moderne?


    Am besten ist es meiner Meinung nach, wenn gleich von Anfang an festgelegt wird, bei welchen Dingen die Eltern/Verwandtschaft ein Mitspracherecht haben und wo nicht.

    Erfahrungsgemäß sollte man ganz bestimmte Aufgaben an die Eltern verteilen. So kann man die Mutter bitten, für den Schmuck oder das Ringkissen zu sorgen oder das Mitbringen von Kuchen zu koordinieren. Der Vater kann das Empfangen der Gäste übernehmen und eine Rede halten. So hat jeder seine Aufgabe und wenig Zeit, sich in andere Dinge einzumischen.

    Als Paar ist man in dieser Zeit aber meist sehr dünnhäutig und sollte sich manche Kommentare und Vorschläge nicht zu sehr zu Herzen nehmen. Ich empfehle aber immer, dass das Paar die eigene Hochzeit so gestaltet wie sie es möchten.

  • Bei vielen Hochzeiten habe ich das Gefühl, das besonders bei der Gestaltung des Abendprogramms wichtig wäre, dass jemand vor Ort ist der die Dienstleister koordiniert und sich drum kümmert dass die Stimmung vor lauter Warten auf das Essen und die Musik nicht kippt. 


    Bist du bei der Hochzeit die ganze Zeit selbst vor Ort?


    Ja, ich bin bei den Hochzeiten selbst vor Ort, wenn es das Paar wünscht. Ich empfehle dies auch immer, damit dieser Tag reibungslos verläuft und jeder Gast Spaß hat.

    Natürlich werde ich nicht als Alleinunterhalter fungieren, aber ich kann reagieren und evtl. einen Gästebeitrag vorziehen oder mit dem DJ sprechen um die Musik zu ändern etc. Das Wichtigste ist auch der Ablaufplan. Ein guter Planer sieht meist schon an diesem, ob es Zeiten gibt, bei denen Langeweile auftreten könnte und kann diese im Vorfeld mit Aktionen oder zeitlichen Änderungen verhindern.

    Was verlangt mehr Fingerspitzengefühl: der Kontakt zum Brautpaar oder zu den anderen Dienstleistern?


    Als Hochzeitsplaner sollte man bei allen beteiligten Fingerspitzengefühl an den Tag legen. Eine Hochzeit ist hochemotional und alle wollen das Beste bzw. das Beste geben. Sicher ist es mein Hauptziel dafür zu sorgen, dass sich alle wohlfühlen und die Dienstleister ihren Job gut erledigen können.

  • Auf Instagram, Facebook und Co sieht man überall endlose Möglichkeiten, wie man seine Hochzeit gestalten kann. Siehst du ein Problem darin, dass viele Fotos sogenannte Style-Shoots sind, die nicht die Wirklichkeit abbilden, sondern lediglich den Idealfall (ähnlich einem Model im Modemagazin) beschreiben?


    Ich finde es sehr schön, dass die Paare die Möglichkeit haben, sich die Inspirationen anzusehen. So wird jedes Paar ermutigt, seine Vorstellungen umzusetzen und nicht jede Hochzeit sieht wie die andere aus.

    Man sollte dies nur nicht als 1 zu 1 Vorlage für die eigene Hochzeit nutzen, sondern wirklich als Inspiration, indem man diesen Stil für die Hochzeit wählt. Würde man eine Hochzeit im kompletten Styled Shoot Stil machen, würde das oft das Budget sprengen. Dies sollte man auf jeden Fall beim Stöbern durch Pinterest und Co. im Kopf behalten.
  • Wie kann man am besten mit den Zweifeln umgehen, die aufkommen können, wenn man sich ein Leben lang bindet?


    Bei einigen Paaren kommen früher oder später und mal mehr oder weniger Zweifel. Dies sind aber meist nur die klassischen „kalten Füße“ und haben mit den Hochzeitsvorbereitungen zu tun.

    Bei solchen „Zweifeln“ sollte man sich am besten auf die gemeinsame Liebe konzentrieren und die Hochzeitsvorbereitungen mal für ein paar Tage ruhen lassen. Am besten nimmt man sich Zeit für einen gemeinsamen Ausflug oder ein romantisches Abendessen und spricht mal nicht über die Hochzeit.
  • Auf was hast du bei deiner eigenen Hochzeit am meisten Wert gelegt? Welcher Hochzeits-Mytos (ich hoffe man versteht was ich damit meine) wurde an deinem großen Tag zerstört?


    Meine eigene Hochzeit war sicher nicht perfekt, aber ein wunderschöner Tag. Sicher ist jede von mir geplante Hochzeit für andere Paare besser organisiert gewesen, aber ich würde trotzdem wieder alles so machen.

    Der Mythos, dass es der schönste Tag im Leben ist, würde ich so nicht bestätigen. Für mich ist es dieses ganze Hochzeitsgefühl auch in den Wochen davor und danach, das einfach bezaubernd ist und einen in seinen Bann zieht.

Liebe Julia, vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast meine Fragen zu beantworten!


Besucht Julia mit ihrem "Hochzeitsgefühl" und begebt euch in die Hände eines echten Profis.


Das könnte dich auch interessieren


Liedermacher Andi Weiss ("Mein Ziel") und Psychotherapeutin Martina Weiss über die "Ehe"

Andi Weiss ist mit seinem Lied "Mein Ziel" auf vielen Hochzeiten vertreten. Hinter den Kulissen kümmert sich seine Frau Martina als Psychotherapeutin um das geistliche Wohl. In dem kurzweiligen, dreiteiligen Interview geht es um Ehe, Streit und wegen aus der Trennung.





Hinter den Kulissen einer Sängerin

Wie lange noch bis zur ersten Million? Und was macht ein Musiker überhaupt? Für viele immer noch ein Mysterium: Mit Musik Geld verdienen? Ich nehme euch mit in meinen Alltag und zeige euch was hinter den Kulissen einer Sängerin aussieht.





Hochzeitssängerin für eure Trauung

Gesang und Live Musik sind das Sahnehäubchen einer jeden Trauung. Echte Musiker und emotionaler Gesang machen die Zeremonie zu einem ganz intimen Moment. Ich gebe euch wertvolle Tipps bei der Auswahl der Lieder und stehe euch bei Fragen zur Seite.